Abmahnung Kanzlei PREU BOHLIG & PARTNER für Louis Vuitton

Abmahnungen von Louis Vuitton durch die Kanzlei PREU BOHLIG & PARTNER werden uns im Rahmen unserer täglichen Beratungspraxis immer wieder vorgelegt. Betroffene, die eine Abmahnung von Louis Vuitton erhalten haben, sollten dabei nicht nur auf die geforderten Anwaltsgebühren schauen, die häufig schon bedrohlich sind. Auf Basis eines Gegenstandswertes von 150.000,00 € wird von der Kanzlei PREU BOHLIG & PARTNER eine 1,5 fache Geschäftsgebühr in Höhe von 2.637,00 € für die Abmahnung berechnet.IMG_1492

Darüber hinaus ist aber zu bedenken, dass Louis Vuitton auch Schadensersatzansprüche geltend gemacht und diese auch im Einzelnen im weiteren Verlauf einer rechtlichen Auseinandersetzung berechnet. Dabei wird in den Berechnungen darauf hingewiesen, dass allein die variablen produktbezogenen Kosten und nicht anteilige Gemeinkosten abzugsfähig sind. Nicht abzugsfähig sind auch die Vor- sowie Einkommensteuer. Im Einzelnen wird dann von der Kanzlei PREU BOHLIG & PARTNER der Schadensersatz berechnet. Zusätzlich fordert die Kanzlei häufig noch Kosten für Gewerberegisterauskünfte und Testkäufe. Es werden offensichtlich Detekteien oder andere Unternehmen beauftragt, die entsprechende Testkäufe abwickeln.

Gern beraten wir Sie bundesweit, wenn Sie eine Abmahnung der Kanzlei PREU BOHLIG & PARTNER oder von Louis Vuitton erhalten haben.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*