Schreiben und Abmahnung der EPROFX Limited

Rechtsanwalt Marcel van Maele verschickt Abmahnungen für die EPROFX Limited aus Birmingham. Die EPROFX Limited soll angeblich unter der Adresse in Birmingham seit langen Jahren Computersoftware und Hardware verkaufen. Ob dies tatsächlich so ist, lässt sich nur begrenzt derzeit nachvollziehen. Abgemahnt werden Anbieter von Microsoft Produkten unter anderem bei eBay.

Angeblich illegale Microsoft-Software

Im Visier der Kanzlei van Maele und der Firma EPROFX Limited sind unter anderem Anbieter, die Produktschlüssel oder Product-Keys anbieten. Nach uns vorliegenden Informationen werden durch die Firma EPROFX Testkäufe vorgenommen. Dann wird der Key zur Überprüfung an die Firma Creakom Dialog GmbH übersandt. Die Creakom Dialog GmbH ist unter anderem direkt für die Firma Microsoft aktiv, wenn es um Produktfälschungen und illegale Lizenzen geht. Die Kanzlei FPS Rechtsanwälte, die in solchen Marken- und Urheberrechtsverletzungen schon seit Jahren die Firma Microsoft vertritt, baut ebenfalls auf die Expertise und das Fachwissen der Firma Creakom Dialog GmbH.

EPROFX Limited veranlasst Prüfung bei Creakom

Diese Übersendung an die Firma Creakom Dialog GmbH erleichtert der Firma EPROFX Limited erheblich den Nachweis, dass ein nicht ordnungsgemäßer Verkauf von Microsoft-Lizenzen vorliegt. Angegriffen wird aber nicht die Markenverletzung, sondern ein Wettbewerbsverstoß wegen irreführender Angaben. Es wird auf eine Entscheidung des Bundesgerichtshofes vom 17.07.2013 verwiesen, die allerdings für den vorliegenden Fall nur begrenzt Parallelen aufweist. Es folgen dann weitere ausführliche Darstellungen über die Frage, ob eine Urheberrechtsverletzung vorliegt. Letztendlich geht es aber um die dahinterliegende und entscheidende Frage, ob eine Irreführung der Kunden erfolgt. Wenn dies der Fall ist, kann ein Wettbewerbsverstoß vorliegen.

Unterlassungsansprüche für zukünftige Verkäufe und Geldforderung

Die Zielrichtung der Abmahnung ergibt sich dann im weiteren Verlauf. Es soll der Verkauf der Produktschlüssel und Product-Keys mit sofortiger Wirkung unterlassen werden. Gefordert wird von Betroffenen, dass sie eine Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung abgeben und bei erneuten Verstößen eine Vertragsstrafe versprechen. Obwohl dies im Wettbewerbsrecht bisher selten durchsetzbar war, wird außergerichtlich ein Schadensersatzanspruch in Höhe von 2.000,00 € gefordert. Auch die Anwaltsgebühren werden auf einem sehr hohen Niveau, nämlich einem Gegenstandswert in Höhe von 100.0000,00 €, gefordert. Allein die Anwaltsgebühren, die von der Kanzlei van Maele geltend gemacht werden, liegen bei 1.973,90 €. Addiert mit der Schadensersatzforderung, ergibt sich schon eine hübsche Summe zugunsten der Firma EPROFX Limited aus Birmingham.

Nicht vorschnell unterzeichnen oder zahlen

Wir raten dringend davon ab, die vorgefertigte Unterlassungserklärung einfach zu unterzeichnen. Dies unter anderem vor dem Hintergrund, dass die pauschalierten Schadensersatzansprüche dringend einer kritischen Überprüfung bedürfen. Auch sollte auf keinen Fall versprochen werden, dass sämtlicher Schaden, der in der Vergangenheit der Firma EPROFX durch den Verkauf von Produktschlüsseln durch das abgemahnte Unternehmen entstanden ist, erstattet wird. Hier ist auch kritisch zu hinterfragen, ob überhaupt ein Schaden nachweisbar ist.

Gern beraten wir Sie, wenn Sie eine Abmahnung der Kanzlei Marcel van Maele und der Firma EPROX Limited erhalten haben. Wir haben schon einige Mandanten in solchen Situationen beraten. Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung bei der Abwehr von Abmahnungen.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*