Abmahnung der SOTOL Trading GmbH

Die SOTOL Trading GmbH verschickt nach Internetberichten eine Vielzahl von Abmahnungen. Mit einem Testkauf wird geprüft, ob die Werbung und der Verkauf von Stretchfolien den tatsächlichen Angaben entsprechen. Teilweise wird in Artikelbeschreibungen ausgeführt, dass eine 300 m lange Stretchfolie erworben werden kann. Wenn die Folie dann kürzer ist, können betroffene Händler eine Abmahnung erhalten. In der Abmahnung wird darauf hingewiesen, dass gegen das Gebot der zutreffenden Mengenangabe verstoßen würde und insoweit eine Irreführung vorliegt.

Mit der Abmahnung werden Anwaltsgebühren in Höhe von 1.822,96 € gefordert. Außerdem wird ein Schadensersatzanspruch pauschal in Höhe von 1.200,00 € geltend gemacht.

Grundsätzlich sieht das Wettbewerbsrecht vor, dass ein solcher Schadensersatz gefordert werden kann. Allerdings ist es in der Praxis sehr schwierig, entsprechende Schäden zu beweisen.

Sollten Sie eine Abmahnung der SOTOL Trading GmbH erhalten haben, sollten Sie sich unbedingt anwaltlich beraten lassen.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen