WeSaveYourCopyrights verschickt Abmahnung wegen “ReFX Nexus 2”

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Urheberrechtliche Abmahnungen sind für die Betroffenen meist ein Schock, denn die in solchen Schreiben geforderten Summen sind hoch und die Anwälte der Gegenseite klingen per Brief selten freundlich. Manche Betroffene halten diese Schreiben generell für Betrug, Abzocke oder einen fake. Allerdings sollten Abmahnungen grundsätzlich ernst genommen werden. Momentan verschickt die für ihre Mandantschaft (die reFX Audio Software Inc.) solche Schreiben wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen. Der Vorwurf dieser Anwaltsschreiben lautet, dass der Abgemahnte anderen Nutzern des Internets das urheberrechtlich geschützte Computerprogramm “” zur Verfügung gestellt hat. Es geht also um das klassische Filesharing durch Nutzung von Tauschbörsen.

Wieso wurde die Abmahnung an Sie geschickt?

Grundsätzlich ist es in Deutschland so, dass nur der Urheber eines Werks das Recht hat, dieses Werk auch anderen Leuten zur Verfügung zu stellen. Dabei ist es egal, ob es sich um ein physisches Verfügbarmachen handelt oder um ein digitales. Wer also eine urheberrechtlich geschützte Mediendatei unbefugterweise per Filesharing anderen Nutzern anbietet, handelt unter Umständen urheberrechtswidrig und muss mit einer Abmahnung rechnen. Der Vorwurf lautet dann “Urheberrechtsverletzung” und der Urheber kann auf Unterlassung und Schadensersatz klagen – oder erst eine Abmahnung schicken. Durch die Abmahnung wird ein Gerichtsverfahren in den meisten Fällen verhindert, allerdings ist das nur dann zulässig, wenn der Abgemahnte tatsächlich auch in Anspruch genommen werden kann! Eine unberechtigte Abmahnung ist selbstverständlich unwirksam und ihr muss keine Folge geleistet werden!

Wer ist WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH?

Bei der abmahnenden Kanzlei handelt es sich für den juristischen Beistand der reFX Audio Software Inc., also die Anwälte der Urheber des Computerprogramms. Diese Anwälte haben in den allermeisten Fällen keine eigenen Rechte am Werk, sondern werden per Auftrag tätig, um die Rechte der Urheber zu wahren. Es handelt sich meist um Juristen, die auf das Urheberrecht oder das IT-Recht spezialisiert sind und eine Vielzahl von solchen Schreiben verfassen. In dem uns vorliegenden Fall handelt es sich um die Software “ReFX Nexus 2”. Wir haben schon etliche Mandanten gegen diese Kanzlei verteidigt und kennen daher die Vorgehensweise. Grundsätzlich sollte dieses Schreiben nicht als “Abzocke”, “fake” oder “Betrug” abgetan werden – einfach ignorieren wird nur dazu führen, dass WeSaveYourCopyrights eventuell Klage erhebt.

Abmahnung erhalten – was tun?

Sollten Sie von dieser Art Schreiben betroffen sein, müssen Sie unbedingt reagieren. In der Abmahnung wird Ihnen eine Frist genannt, die einzuhalten ist. Prüfen Sie bitte zunächst selbst, ob Sie eine Urheberrechtsverletzung begangen haben. Sollte dies nicht der Fall sein, rufen Sie umgehend einen Anwalt an, der auf IT-Recht und Urheberrecht spezialisiert ist. Wenn Sie die Urheberrechtsverletzung durch Filesharing begangen haben, muss nun eine für Sie möglichst günstige Verteidigungsstrategie überlegt werden. Wir empfehlen Ihnen, nicht die von der Gegenseite verschickte Unterlassungserklärung zu unterzeichnen. Damit binden Sie sich womöglich sehr weit und können unter Umständen bei erneutem Verstoß per Vertragsstrafe kräftig zur Kasse gebeten werden – dann hilft auch kein Anwalt mehr. Auch die geforderte Summe sollte nicht einfach gezahlt werden, oft ist sie überhöht und man kann sich mit der Gegenseite auf einen Vergleich einigen, der deutlich günstiger für den Abgemahnten ausfällt.

1. Ruhe bewahren!

2. Nicht sofort zahlen!

3. Anwalt einschalten!

Gerne können Sie uns kontaktieren, wenn Sie sich gegen WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wegen “ReFX Nexus” verteidigen wollen. Wir besprechen die Vorgehensweise mit Ihnen und Sie entscheiden, ob Sie uns beauftragen möchten. Zunächst können Sie unsere kostenlose Erstberatung nutzen!

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 10 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,40 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen