Weitere Anklage im Verfahren „kino.to“ zur Hauptverhandlung zugelassen

Die 11. Strafkammer des Landgerichts Leipzig – Wirtschaftsstrafkammer – hat die der Generalstaatsanwaltschaft Dresden vom 28.11.2011 gegen Dirk B. zur zugelassen und das Hauptverfahren eröffnet.

Diesem wird ausweislich der Anklageschrift zur Last gelegt, als einer der Hauptverantwortlichen gemeinschaftlich mit weiteren Beteiligten über die Internetseite „“ im Zeitraum vom 01.01.2009 bis zum 08.06.2011 insgesamt 1.110.543 Links zu urheberrechtlich geschützten Filmen, Dokumentationen und Fernsehserien öffentlich zugänglich gemacht zu haben, ohne dass eine Einwilligung des Rechteinhabers des jeweiligen Filmwerks vorgelegen habe.

Die Kammer hat im Rahmen der Eröffnung des Hauptverfahrens  den hinreichenden Tatverdacht der öffentlichen Wiedergabe von urheberrechtlich geschützten Werken gem. § 106 UrhG bejaht.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*