U + C Rechtsanwälte mahnen wegen Streaming von Videos auf redtube.com ab

Die Kanzlei + Collegen aus Regensburg mahnt Nutzer wegen des Streamings verschiedener erotischer Filme ab. Angeblich soll Betroffene sich Videos auf der Plattform angeschaut haben. Die massenhaft verschickten Schreiben werden im Auftrag der Schweizer Firma versandt. Es wird spekuliert, ob mehr als 10.000 Abmahnungen verschickt worden sind.

Trotz vieler aktueller Medienberichte ist nach wie vor unbekannt, wie die Daten der angeblichen Nutzer gesichert und erhoben worden sind. Die Seite redtube.com wird in den USA gehostet. Beim Streaming werden die Daten unmittelbar von einem Server auf den Rechner des Nutzers übertragen. Anders als beim Filesharing und der Nutzung von Internet-Tauschbörsen besteht eigentlich keine Möglichkeit, die IP-Adressen der Nutzer einzusehen. Die zumeist beim Landgericht Köln beantragte Auskunft nach § 101 Abs. 9 UrhbG benötigt als Bezug IP-Adressen, wo auch immer diese herkommen. Ob der vielfach geäußerte Verdacht, dass die IP-Adressen unter Verstoß gegen das Datenschutzrecht ermittelt worden sind, wird sich wohl erst später genauer beurteilen können.

Es ist juristisch umstritten, ob das Streaming überhaupt eine Urheberrechtsverletzung darstellt. Zwar werden beim Anschauen der Videos Teile in den Arbeitsspeicher (RAM) des Computers geladen, aber dies geschieht nur vorübergehend. Wichtig ist, dass keine Datei mit dem Video auf der Festplatte des jeweiligen Nutzers abgelegt wird. Die Abmahnungen bewegen sich also aktuell in einer rechtlichen Grauzone. Vermutlich werden aber in den nächsten Wochen und Monaten hier die Gerichte für Klärung sorgen.

Wer eine Abmahnung zugeschickt bekommen hat, sollte die nicht ohne die Überprüfung durch einen Rechtsanwalt unterschreiben. Es besteht ansonsten die Gefahr, dass Betroffene eine zu weitgehende Erklärung abgeben. Solche Erklärungen binden Abgemahnte ein Leben lang.

Auch ist mit einem auf die Abwehr solcher Abmahnungen spezialisierten Anwalt abzuklären, ob eine modifizierte Unterlassungserklärung abgegeben werden soll und welche Risiken eine nicht abgegebene Unterlassungserklärung hat. Am Ende geht es wie so häufig ums Geld und die besten rechtlichen Argumente trösten wenig, wenn Abgemahnte in einem gerichtlichen Verfahren die Zeche, sprich die Gerichts- und Anwaltskosten zahlen müssen.

In den Abmahnungen der Kanzlei U + C Rechtsanwälte für The Archive AG geht es um folgende Filmtitel:

  • “Dream Trip”
  • „Hot Stories“
  • „Amanda’s secrets“
  • „Miriam’s Adventures“
  • „Glamour Show Girls“

Abgemahnte sollen 250 Euro zahlen, nämlich 169,50 Euro Anwaltskosten, 65 Euro Ermittlungskosten und 15,50 Euro Schadensersatz. Zudem sollen die Anschlussinhaber eine Unterlassungserklärung abgeben. Nach der Vielzahl der uns vorliegenden Abmahnungen scheinen bisher nur Kunden der Telekom betroffen zu sein. Vermutlich werden in den nächsten Wochen auch Kunden anderer Provider solche Abmahnungen erhalten.

Ob Betroffenen ein Trojaner untergeschoben wurde, um die IP-Adressen und das Nutzungsverhalten auf redtube.com zu überprüfen, ist derzeit ein vielfach zu lesender Verdacht. Uns liegen aber noch keine Erkenntnisse vor, die das bestätigen.

 

Lohnt sich die Einschaltung eines Anwaltes zur Abwehr einer Abmahnung wegen Streaming?

 

Einige aktuelle Presseartikel sind hier zu finden:

http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article122651119/Porno-Streaming-Nutzer-bekommen-Post-vom-Anwalt.html

http://www.focus.de/digital/internet/porno-portal-redtube-panik-nach-abmahnungen-behoerden-geben-ip-adressen-von-stream-nutzern-weiter_id_3465868.html

http://www.golem.de/news/redtube-com-von-u-c-streaming-abmahnung-sind-ueber-10-000-betroffen-1312-103226.html

http://www.computerbild.de/artikel/cb-Aktuell-Internet-Streaming-Redtube-Abmahnung-9040972.html

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Ein Kommentar zu “U + C Rechtsanwälte mahnen wegen Streaming von Videos auf redtube.com ab
    Schreibe einen Kommentar
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

    *
    *