Telefon-Abzocke: Geschädigte fühlen sich von Lotto 3000 überrumpelt

Von unseren Mandaten haben wir erfahren, dass die Anrufer der dubiosen Spielgemeinschaft offenbar den Namen des Otto-Versands mißbrauchen, um ihre Lotto-Abos zu verkaufen. Mit dem Versandhaus in Hamburg haben diese Anrufe allerdings nichts zu tun. Geschädigte hatten berichtet, dass die Anrufer offenbar die Lautähnlichkeit von Lotto (3000) und Otto (Versand) zu Nutze machten. Unter falschen Vorzeichen werden die vorwiegend älteren Menschen beim dem Vorgehen überrumpelt und von ihnen monatlich 69 Euro für das Abonnement verlangt. Anschließend werden die Opfer mit unzähligen Drohanrufen und Mahnschreiben unter Druck gesetzt.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*