Rechtsanwälte Vogel & Michelaschwili – Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht

Die mahnen im Auftrag von Herrn wegen (irreführende Werbung durch das Wort “Ladenpreis”; fehlerhafte Widerrufsbelehrung; keine Angaben zur Vertragssprache und  wie ein Vertrag zustande kommt) ab. Vom Adressaten wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines Betrages von 555,60 Euro gefordert. Weiterhin soll bei nochmaligen Verstößen eine Vertragsstrafe in Höhe von 5.001 Euro gezahlt werden.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*