Mahnbescheid und keine Unterlassungsklage?

Bei einigen Rechteinhabern beobachten wir, dass nach den Abmahnungen für die Anwaltsgebühren ein Inkassounternehmen beauftragt wird und auch Mahnbescheide beantragt werden. Der Unterlassungsanspruch, der ursprünglich mit in der Abmahnung geltend gemacht wurde, fällt dann offensichtlich unter den Tisch. Hier könnte der Eindruck entstehen, dass es offensichtlich doch nur um die Zahlung geht.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*