Klage Thomas Burchardt

Herr mahnt angebliche Urheberrechtsverstöße an Lichtbildern von Münzen ab. Uns liegt eine Klage von Herrn Burchardt beim Amtsgericht Hannover vor, mit der er Schadensersatzansprüche in Höhe von ca. € 156,00 geltend macht. Die Klagen werden von Herrn Burchardt selbst gefertigt. Es legt Herr Buchardt einen Vertrag über ausschließliche Nutzungsrechte mit Herrn H. und eine eigene eidesstattliche Versicherung vor, dass er die ausschließlichen Nutzungsrechte an den Abbildungen habe.

Bei einer Abmahnung von Herrn Thomas Burchardt können wir Ihnen daher nur empfehlen, sich im Zweifel anwaltlich beraten zu lassen.

Feil Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Tel. 0800 100 4104

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

55 Kommentare zu “Klage Thomas Burchardt
  • 21. August 2014 um 20:55
    zuzy_qu says:

    Hallo
    Da muss ich jetzt aber wirklich lachen (*_*) !!!
    Wer hier glaubt denn wirklich dass es sich bei den von T. B. abgemahnten *Fotos* um Lichtbildwserke handelt die in einem Fotostudio hergestellt wurden??
    Es sind ja nicht mal Lichtbilder (Knipsbildchen).
    Schritt 1
    Die Muenzen werden einfach auf einen Scanner gelegt.
    Der Knopf wird gedrueckt und der Scanner ersstellt die Datei.
    Die wird in einem beliebigen Bildbearbeitungsprogramm geoeffnet.
    Schritt 2
    Die Datei wird konvertiert (in ihr Negativ umgewandelt).
    Schritt 3
    Das von dem Muenzdesigner vorgegebene Motiv wird ausgewaehlt und in den dunklen Hintergrund des Negativs einkopiert.
    Et voilá
    Ein Kunstwerk á la H. ist geschaffen.
    Das ist lachhaft. Das kann man in ein paar Tagen jedem Primaten beibringen.
    Herr H. drueckt den Scannerknopf und Herr B. kauft die Rechte an Dateien die eigentlich nicht schuetzenswert sind.
    Wenn auf diese Art hergesstellt Daateien schuetzensswert sein sollten, dann macht doch eure Bilder aehnlich kreativ.
    Jeder Rechner hat eine Kamerafunktion (Screenshot)
    (cmd / die shifttaste / und F4 druecken)
    dann habt ihr ein Foto des Bildschirmausschnitts gemacht, den ihr selber festlegt, und der von dem Rechner als Bildschirmfoto Datum Uhrzeit* auf dem desktop abgelegt wird.
    Dass es sich nicht um dasselbe Bild handelt wie Herren B H es eingestellt haben kann man schon an der Dateiendung sehen
    eBay nimmt nur jpeg zum hochladen
    Bildschirmfotos sind PNG Daten mit einer festen Aufloesung von 72.009 dpi
    Im Anschluss kann man dann seine ganze Knopfdruckkreativitaet ausleben und Kontrast, Schaerfe, Tonung etc veraendern.
    Damit hat man dann final belegt dass es sich um ein eigenes Foto handelt und nicht um ein geklautes.
    Das Herr B Fotograf ist in dem Sinne, dass er mit der Herstellung von Bildern Geld verdient, das glaubt wohl keiner.
    Fotograf ist seit 2004 ein ungeschuetzter Titel.
    Jeder kann sich so nennen. Man muss nicht mal eine Kamera haben.
    ich bin mir sicher dass Herr B nur deshalb Fotograf ist, damit er im 2ten Schritt den Abgemahnten Opfern eine neue Kostennote schicken kann, in der er den Vorwurf erhabt, dass sie bei der eh schon missbrauechlichen Nutzung vergessen haetten seinen Namen als Bildautor zu zitieren.
    Das mache dann noch mal 100 % Aufsxchlag.
    Diese Moeglichkeit des Abkassierens hat er nur als Fotograf.
    Ich finde zwar, dass dieser Abmahnungsquatsch nur ein Geschaeftsmodell fuer gescheiterte Persoenlichkeiten ist, aber ich muss die beiden schon auch bewundern.
    Nicht weil das Ganze eine intellektuelle Glanzleistung ist, sondern weil die beiden doch ueber gute Nerven zu verfuegen scheinen.
    OK. viel Feind viel Ehr, aber bei ebay gibts nicht nur Muenzen, sondern auch Baseballschlaeger zu kaufen und die Erfahrung lehrt, das jeder Junker Tronka auch seinen Michael Kohlhaas findet.
    – See more at:

  • 1. März 2013 um 12:26
    anarat says:

    Habe ebenfalls eine Abmahnung von TB und jetzt wegen Nichtzahlung einen Mahnbescheid bekommen.
    Dawzischen noch einen Brief ohne Unterschrift von TB , mit der Androhung des Mahnbescheides und weiteren Androhungen.
    Werde noch diese Woche Anzeige wegen Nötigung erstatten….Es wird zeit das man Ihm das Handwerk legt

  • 16. Februar 2013 um 21:47
    helli says:

    Hi,
    ich habe heute auch Post von TB bekommen, 340,00Euro. Hat denn schon jemand in erfahrung bringen können ob mann zahlen soll oder nicht?

  • 6. Dezember 2012 um 18:20
    spider says:

    Mein Brief ist auch schon unterwegs an den Staatsanwalt! Hab die ersten Gebühren 2011 bezahlt und unterschrieben und jetzt mag ich auch nicht mehr!!!

  • 5. Dezember 2012 um 19:22
    0190 says:

    Hey,

    mein Brief liegt noch auf der Post. Habe morgen das Vergnügen.
    Zahlt bloß keinen Cent, das ist ein Schuldeingeständnis!!!
    Und auch bitte nichts unterschreiben!
    Ich werde morgen sofort Strafanzeige gegen Ihn und Münzhändler T.H. aus 30916 I…. stellen. Der eine hält ihm mit Abmahnungen den Rücken frei, und er kann seine überteuerten Münzen bei Ebay verticken.
    Wenn keiner mehr zahlt, fällt sein Schneeballsystem von allein zusammen!

  • 4. Dezember 2012 um 14:00
    Geschädigte says:

    Hallo xyz,

    das sind ja tolle Neuigkeiten ! Werde jetzt den selben Weg einschlagen. Danke für die Information !

  • 29. November 2012 um 17:35
    xyz says:

    … Hallo Leute,
    hier einmal etwas erfreuliches, bitte nachmachen !!
    ich habe 2011 156 € an TB gezahlt für ein paar Bildchen aus dem Netz um bei ebay Münzen zu verkaufen, ich habe auch die
    Unterlassungserklärung unterschrieben zurück geschickt.
    Jetzt will der “Vogel” wieder 90 €.
    Ich habe an die Staatsanwltschaft geschrieben und den Fall geschildert, und sämtlichen Schriftwechsel beigefügt.
    Heute die frohe Botschaft aus Hannover…
    Ermittlungsverfahren gegen T… B….
    Tatvorwurf: Nötigung
    MfG Justizangestellte XXXX
    also Leute unbedingt nachmachen,
    von mir, bekommt der kein Geld

  • 27. November 2012 um 15:10
    Klaus says:

    Achtung: Leider ein Schreibfehler:

    burchardt-geschAEdigte@web.de

    natürlich! Ein Ä gibt es ja nicht…..ich bitte um Beachtung!

  • 27. November 2012 um 14:36
    Klaus says:

    ich kann nur jedem raten, mit mir in kontakt zu treten! es gibt doch einige dinge, die man machen kann! ich stehe gerne mit rat und tat zur seite….und werde alle klagen sammeln, vielleicht lässt sich ja doch mal was gegen solche praktiken ausrichten!!

  • 27. November 2012 um 14:35
    Klaus says:

    so, hier nun die email adresse:

    burchardt-geschädigte@web.de

  • 24. November 2012 um 23:12
    Viktor92 says:

    Hallo zusammen,

    hier meldet sich noch ein Geschädigter.

    Heute flatterte auch eine Abmahnung per Einschreiben Rückschein ins Haus. Ich soll an diesen T.B. 163,08 Euro zahlen und eine Eisesstattliche Versicherung unterscheiben und zu ihm schicken.

    Ich bitte um Hilfe Eurerseits. Ich weiß nicht was ich jetzt machen soll!

    Freundliche Grüße

    Viktor92

  • 23. November 2012 um 19:35
    Klaus says:

    Also…nochmal ich!

    Die Email adresse werde ich dieses wochenende hier veröffentlichen, des weiteren habe ich ein Urteil, in dem es nur um die Zahlung von 20 Euro pro Bild geht!

    Ich kam bisher leider nicht dazu, weil ich mich leider gegen seine Anklage verteidigen musste!!

  • 20. November 2012 um 20:38
    Lars says:

    Hallo,
    ja jetzt habe ich auch noch so eine Rechnung bekommen.
    Habe das gleiche Problem wie alle.
    Würde mich über mehr Infos freuen was ich jetzt machen soll.
    Gruß Lars

  • 18. November 2012 um 15:20
    Dietmar says:

    Hallo!
    Alle klagen sie über Abzocke des Herrn B.Aber scheinbar weiss hier keiner wie man sich verhalten soll,oder was bei Nichtzahlung passiert.
    Jeder wird im moment zum 2 mal wegen “unterlassenen Bildquellennachweis” OLG Düsseldorf zur Kasse gebeten.
    Gibt es hier keinen der mal einen Rat geben kann,vor allem für die 2 Abzocke des besagten Herrn.So kann das ja wohl nicht weitergehen.
    Die ganzen klagen hier nützen wenig,mal was konkretes zum Sachverhalt währen angebracht.

  • 17. November 2012 um 09:26
    Alex Dietl says:

    Nochmal ich! Hat schon jemand den Anwalt eingeschalten und ist schon was rausgekommen wegen Zahlen müssen??? Danke für Antwort… Gruss Alex

  • 17. November 2012 um 09:25
    Alex Dietl says:

    Hallo, alle zusammen! Hat jemand schon Neuigkeiten von diesem “netten” Herrn erfahren?? Wie wärs mal mit einer Sammelklage?Gruss Alex

  • 16. November 2012 um 15:53
    Klaus says:

    Hallo,

    ich kann nur jedem empfehlen, der Post von diesem Herren bekommt, sich einen Anwalt zu nehmen! Auf Briefe und Telefonanrufe reagiert er so oder so nicht! Auch ich bin jetzt mit Ihm vor Gericht! Er geht also wirklich bis zum Äußersten! Ich werde nun aber nach einem Vorgespräch das Betrugsdezernat einschalten! So wie es bis jetzt aussieht, macht er mit dem original Ersteller der Bilder gemeinsame Sache!
    Ich werde die Tage mal eine Email-Adresse einrichten, und würde alle Geschädigten bitten, sich dort zu melden!

    ZAHLEN SIE AUF KEINEN FALL UND UNTERSCHREIBEN SIE AUCH NICHTS

    Gruß

  • 13. November 2012 um 08:41
    Nina says:

    Hallo ! Ich bin leider auch betroffen. Im November 2011 habe ich von Herrn B. für ein Bild (E-Bay) eine Abmahnung über 96,28€ erhalten und bezahlt. Gestern hatte wieder Post von Herrn B. Jetzt will er 90 Euro Nachzahlung haben. Begründet hat er seine Forderung mit einem Gerichtsurteil bzw. Gutachten eines Sachverständigen aus September / Oktober 2012. Kann mir nicht vorstellen, dass diese Forderung rechtens ist. Wenn man 2011 gezahlt hat, kann doch nicht ein Jahr später nachgefordert werden ?! Wenn dem so wäre, könnte er ja jährlich auf einen zukommen und neue Forderungen stellen ?! Weiß jemand wie man sich verhalten sollte ?

  • 12. November 2012 um 18:58
    Günter Vogt says:

    Hallo,
    ich habe 2011 für zwei Bilder 156,28 € bezahlen sollen, für zwei Bilder die ich unwissend gegoogelt habe und bei ebay
    für den Verkauf benutzt habe (Silber-Quadriga),ich konnte
    TB auf rund 100 € runterhandeln, und habe gedacht es ist Ruhe,
    wobei mein Geld für die Münzen die ich Verkauft habe weg war.
    Vergangene Woche 9.11.2012 bekam ich erneut eine Rechnung über 90€ über einen “unterlassenen Bildquellennachweis” mit einem Aktenzeichen aus Düsseldorf, angeblich aktuell….
    wie können wie dem Treiben ein Ende machen ??

  • 12. November 2012 um 12:20
    GvBl says:

    Hallo,
    bei mir das gleiche: letztes Jahr 270.- für 3 Bilder bezahlt (war mehr als ich für die 3 Auktionen bekommen habe, dachte mir aber damit wäre es erledigt) jetzt will er auf einmal nochmal 90.- Aufgrund eines neuen Urteils. Kann mir nicht vorstellen das so was geht, wäre ja so als wenn der Münzhändler nach einem Jahr nochmal einen Nachschlag haben will, weil die Münze im Wert gestiegen ist). Ich habe keine Lust wieder zu zahlen und dann vielleicht wieder und wieder weil es neue Urteile gibt. Ich denke ich werde einfach mal der Dinge harren die da noch kommen und notfalls einen Anwalt einschalten bevor ich mich weiter melken lasse. Immerhin kam diese Rechnung einfach per E-Postbrief wohingegen der 1. als Eigenhändiges Einschreiben kam. Irgendwann ist ja auch mal Schluß nmit lustig.

  • 11. November 2012 um 14:10
    Tom says:

    Mahlzeit,
    ich habe Anfang 2011 auch für ein Bild eine Abmahnung erhalten und den Betrag überwiesen.
    Aktuell flatterte ein ePost Brief in unser Postkasten mit der Bitte erneut 90 € wegen dem fehlendem Bildquellennachweise auf die Reise zuschicken.
    Kann mir jemand ein Tipp geben, was ich machen kann?

  • 10. November 2012 um 22:08
    fbr says:

    Hallo,

    schließe mich allen Vorredner an. Bite auch um einen Tipp.

  • 10. November 2012 um 18:58
    Br says:

    Mich hatte es letztes Jahr auch erwischt. Auch ich bekam vor einigen Tagen Post mit der selben Forderung. Hat sich irgend jemand rechtlichen Rat eingeholt? Lieben Dank

  • 9. November 2012 um 15:22
    Dietmar says:

    Hallo!
    Auch ich habe im Februar 2012 von diesem …..für ein Bild eine Abmahnung über 90€ erhalten und Bezahlt.
    Jetzt im November bekomme ich neuen Brief(wie Thomas,Tom und YW in dem der Herr Burchardt nochmal 90€ für “eine zusätzliche Lizensgebühr für die Nichtanbringung des Bildquellennachweises” verlangt.
    langsam reicht mir das,wer kann helfen oder Tipp geben.

  • 9. November 2012 um 15:17
    OL says:

    Hallo,

    habe auch das gleiche Problem wie Tom, YW und Thomas.
    Nach Anwaltlichem Rat habe ich in 2011 gezahlt und nun wird auf Grund eines Urteils wieder eine zusätzliche Gebühr über 90Euro erhoben.

    Wie sollte man weiter vorgehen?Bitte via E-Mail an: Doc7781@gmx.de

    Im vorraus schon mal danke für die Infos.

  • 9. November 2012 um 07:17
    Thomas says:

    Hallo,

    ich habe das selbe Problem wie Tom und YW, ich habe auch 12/2011 eine Abmahnung erhalten und die in Höhe von 156,28 € bezahlt. Nun aber möchte er nochmal 90 € auf Grund eines Urteils 20 U 138/05 vom Düsseldorfer Oberlandesgericht.

    Kann mir bitte jemand sagen wie ich auf das Schreiben reagieren soll? EMail: sirthomasd@web.de

  • 6. November 2012 um 15:40
    Tom says:

    HAb dasselbe Problem wie YW, bin mirt aber nicht sicher, ob man nach einer Abmahnung nochmal nachfordern kann. Ich glaube nicht. Wollen wir uns zusammentun und den Typen unsererseits abmahnen?

  • 2. November 2012 um 15:46
    YW says:

    Hallo,
    2011 habe ich eine Abmahnung erhalten, die ca. 150 euro habe ich auf Anraten eines Rechtsanwaltes gezahlt, nun nach über 1,5 Jahren bekomme ich wieder einen Brief und soll “eine zusätzliche Lizensgebühr für die Nichtanbringung des Bildquellennachweises” in Höhe von 90 euro zahlen.
    Muss ich zahlen??

  • 1. November 2012 um 22:11
    Fritz K says:

    Bin auch Betroffener. Bitte um Antwort unter fritz-pulheim@web.de . Danke….!

  • 1. November 2012 um 22:10
    Fritz K says:

    Bitte um Info, bin auch Betroffener. Danke.
    fritz-pulheim@web.de

  • 18. Oktober 2012 um 21:40
    Frank F. says:

    Hallo,
    Und noch ein Betroffener. Ein Bild 156,28 Euro.
    Werde nicht reagieren. Wenn der immer wieder
    Mahnungen schickt, ist er sich seiner Sache
    wohl doch nicht so sicher.

  • 14. Oktober 2012 um 15:03
    Peters says:

    Hallo,

    ich habe den Herrn TB schon seit 2 Jahren am Hals, zuerst waren es für ein Foto bei Ebay 240 EUR, dann 120 EUR..schließlich gab er mir ein Vergleichsvorschlag über 65 EUR ab..da ich nicht zahlte, schickte er mir ein Mahnbescheid, dafür gab er wieder 23 EUR aus. Er kann maximal 20-40 EUR für eine Ebay-Auktion von 3-5 Tagen verlangen. Ich glaub nicht dass er klagt.., dann im Falle der Niederlage alle Rechtsanwaltskosten zu zahlen.

    Viele Grüsse

  • 8. Oktober 2012 um 10:18
    Frank says:

    ups, meine E-Mail hoefsf@web.de

  • 8. Oktober 2012 um 09:28
    Frank says:

    hallo.

    habe au eine email bekommen.
    angeblich wegen unterlassung des bildquellennachweises.

    wird immer dubioser der typ.

    ebay auktion ist schon längst erl. und finde ich nicht mehr.
    wegen neues gutachten zum urteil…. oberlandesgericht az. I-20 U 138/05

    vg frank

  • 20. September 2012 um 20:54
    p. says:

    bin leider auch betroffen.
    wenn mir jemand tipps geben könnte, wäre ich sehr dankbar!

    paty1986@web.de

  • 8. September 2012 um 13:08
    Me, myself & I says:

    Hallo.

    Mein Vater hat seit einiger Zeit ebenfalls ein Problem mit Herrn T.B (er solle angeblich irgendwelche Fotos kopieren).

    Wir wissen nicht, was wir weitermachen sollen – kamen vor kurzem aus dem Urlaub u. Herr T.B. hat von dem Konto meines Vaters ca. 230 Eur abgezogen – WICHTIG ! mein Vater hat NICHTS unterschrieben – was uns jedoch aufgefallen ist … Herr T.B. hat eine günstige Münze bei meinem Vater bei Ebay ersteigert – so hat er seine Bankdaten bekommen und hat das Geld einfach abgezogen. Ich bitte dringend um Rat, werde wahrscheinlich nächste Woche zur Verbraucherzentrale gehen und dort noch um Rat fragen.

    Hoffe die Bank kann die 230 Euro , die während des Urlaubs von T.B. abgebucht worden sind – wieder zurückgewinnen.

    Meine Email kofola12@yahoo.de

  • 6. August 2012 um 20:05
    Hartmut D. says:

    Ich habe über Ebay eine Münze verkauft und hatte sie auch schon an den Ersteher verschickt gehabt, dann hat Herr TB 3 Tage nach Verkaufsende das Angebot von Ebay löschen lassen. Heute kam die Abmahnung über 156,28 Euro für ein Foto. Von dem niemnad mehr weiss wie das Foto aussah.
    Hat jemand schon mal ein Prozeß gegen Herrrn TB gewonnen ?

  • 31. Juli 2012 um 08:30
    O.L. says:

    Wie hoch sind denn die Anwaltkosten bei Euch gewesen, sollte man einen einschalten wollen ?

  • 2. Juni 2012 um 19:54
    Elke W. says:

    Habe auch so einen Brief erhalten und wäre echt dankbar für jede hilfreiche Idee.
    Bitte antwortet schnell.

  • 30. Mai 2012 um 19:43
    FreeHannes says:

    Im Februar 2011 habe ich ebenfalls eine Abmahung erhalten.
    Der TB wollte gerne 250 EUR und eine unterschriebene Unterlassungserklährung.
    Nach Rücksprache bei einem Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht hab eich mir erlaubt den Betrag auf 100 EUR zu kürzen.
    Aktuell, Mai 2012, stellt mir TB eine “Lizenzkostenrechnung” über 60 EUR, für eine “Lizenzgebür für die Nichtanbringung des Bildquellennachweises”. (Grundpreis der Liste MFM)

    Wenn jemand eine seriöse Idee hat wie man dort vorgehen sollte, bin ich für jede Antwort Dankbar. freetwitter@freenet.de

  • 30. Mai 2012 um 17:11
    Tante Ella says:

    Hatte all das, was von TB verlangt wurde getan, sprich Unterlassungserklärung abgegeben und 96€ überwiesen, das Bild komplett gelöscht – leider zu dem Zeitpunkt noch ohne anwaltliche Unterstütung. Nach Recherchen im Internet hatte ich auch keine andere Wahl. Nach ca. 3 Monaten flatterte mir eine 2.Abmahnung mit über 600€ Forderung in den Briefkasten, da das Bild noch über die Auktionsnummer, die nur TB bekannt ist, aufzurufen war. Nun lasse ich mich anwaltlich vertreten. Warum gehe ich eigentlich arbeiten, wenn es auf diese miese Art und Weise möglich ist, auch ohne Arbeit genug Geld zu verdienen. Ich kann jedem Betroffenen nur raten, nichts, rein gar nichts im Fall TB ohne Anwalt zu unternehmen und Bilder nicht nur auf dem Account zu löschen sondern auch eine Löschung über das Auktionhaus vorzunehmen. Schaut euch auch die Kopien der Münzen an, die TB mitschickt, da er in seinem ganzen Abmahnwahn schon durcheinander kommt.

  • 21. Mai 2012 um 13:00
    Carola K. says:

    Bin auch betroffen. Bitte um Hilfe. ckin2u@gmx.de

  • 18. Mai 2012 um 08:39
    Jörg S. says:

    Habe auch einen Brief mit einer Zahlungsaufforderung bekommen. Fast 500 Euro für 6 Münzbilder. Aufforderung ohne Unterschrift.
    Bräuchte auch einen Rat. (Bitte direkt an jschulz1@arcor.de)

  • 8. Mai 2012 um 19:47
    Betroffener says:

    Bin auch betroffen. Hilfe. (Mail an arau@tmo.at)

  • 21. April 2012 um 16:53
    Marco P. says:

    Naja ich gehöre jetzt auch dazu.

    Alles was der macht ist nicht ganz nett laut dem Gesetz!
    Original Unterschrift anfrangen und keine Angst eine Klage gegen Ihn dann zu machen.
    Laut Gesetz darf mann keine Rechnung zusenden mit einer nicht originaler Unterschrift!
    Ich bin jetzt bei einem Anwalt, will nicht dass der noch andere Leute so was an tut.

  • 1. April 2012 um 12:08
    P. Heck says:

    Hallo Frau Dazumal,

    Mails an Ihre Adresse (jochris@smsm.de) kommen wieder zurück.

    Haben Sie die Adresse abgemeldet, oder stimmt da was mit dem Server nicht.

    Habe Ihnen am 29.02. schon einmal gemailt (diese Mail ging durch) => Ihre Rückmeldung fehlt leider noch.

    Ich bitte um Rückmeldung => benötige dringend Infos und Tipps.

    Danke und Gruß
    P. Heck

  • 20. März 2012 um 12:57
    Geschädigter says:

    Wir haben auch von Herrn B. eine Abmahnung bekommen. Werden uns mal eine Originalunterschrift anfordern.

  • 21. Februar 2012 um 09:30
    Anna Dazumal says:

    Wird ein professionelles Produktbild einmalig unberechtigt für den privaten Verkauf eines gebrauchten Gerätes (hier: eines GPS-Empfängers) lediglich für wenige Tage im Rahmen einer Internetauktion verwendet, kann ein Betrag von 20,00 EUR als angemessene Lizenzgebühr und damit als im Wege der Lizenzanalogie ersatzfähiger Schaden angesehen werden, wenn einem Unternehmen für das Foto ein Betrag von 92,00 EUR in Rechnung gestellt wurde, wobei dieser Betrag unter dem Aspekt der Verwendung des Fotos über einen langen Zeitraum – von wenigstens mehreren Monaten – zu zahlen war. Fehlt die namentliche Benennung des Urhebers (Fotografs), ist zudem ein Aufschlag von 100% vorzunehmen.OLG Brandenburg 03.02.09

  • 21. Februar 2012 um 09:29
    Anna Dazumal says:

    Her B. beruft sich auf das MfM, hier ein Urteil des Oberlandesgerichtes Brandenburg:
    “”Die MFM-Empfehlungen enthalten keine Honorarempfehlungen für private Nutzer. Ein MFM-Tarif für die Nutzung eines zu gewerblichen Zwecken hergestellten Fotos für eine (einmalige) Privatnutzung (hier: im Rahmen einer Internetauktion) existiert nicht.”””

  • 20. Februar 2012 um 09:55
    Anna Dazumal says:

    Ich rate allen, sich von Herrn TB eine Versicherung an Eides Statt mit original handschriftlicher Unterschrift zuschicken zu lassen………….dann handelt es sich um eine Urkundenfälschung….es ist einer völlig andere, als auf der der Abmahnung beigelegten.
    Wie will Herr TB einem Gericht glaubhaft machen, dass er der Rechtebesitzer ist, wenn es 2 eidestattliche Versicherungen vor sich hat, die unterschiedliche Unterschriften aufweisen.

  • 20. Februar 2012 um 09:44
    Anna Dazumal says:

    Betroffene bitte einmal melden unter jochris@smsm.de
    hätte einen Tipp, bin selbst eine Betroffene.

  • 14. Februar 2012 um 20:22
    Diana Prtzlich says:

    Auch ich habe dieses nette Scheiben erhalten. Was ist zu tun? Mir wurde vom Anwalt gesagt das es 1. zuviel Geld ist, für das kleine Bild, wenn es so ist. Alles wurde per E-Post brief geschickt somit sind das alles nur Kopien keine orginale Unterschrift. Ist das OK ?
    Auf jedenfall soll ich Anzeige wegen Betrug machen. Werde ich morgen wohl gleich in Angriff nehmen.

  • 13. Februar 2012 um 09:44
    THomas Albert says:

    Habe auch oben genanntes schreiben bekommen ! Werde auch meinen Anwalt einschalten !Sonst noch jemand hier der dieses Schreiben bekommen hat ? Gruesse Thomas !

  • 26. Januar 2012 um 11:30
    Frank Muellbeiner says:

    Hallo Herr Fiege,
    würde mich mit Ihnen gerne mal zu dem Thema unterhalten. Bitte kontaktieren Sie mich unter vulkanette1@gmx.de.
    Ich melde mich dann wenn Sie mir Ihre Kontaktdaten nennen, möchte das Thema aber nicht hier diskutieren.
    Gruess

  • 25. Januar 2012 um 16:11
    Hans-Jürgen Fiege says:

    Ich wurde auch von diesen Herrn 2009 Abgemahnt habe aber die Unterlassung nicht unterschrieben und auch nicht gezahlt. Nach 3 Jahren also heute den 25.01.2012 habe ich ein Mahnbescheid erhalten werde selbstverständlich Einspruch einlegen und mit diesen Herrn vor Gericht ziehen. Auf Briefe und Fristsetzungen keine Antworten aber jetzt werde ich diesen Herrn T.B. Feuer unterm hinter machen und die Staatsanwaltschaft einschalten und anzeige. Seine Abmahn Masche läuft wohl nicht mehr so gut da versucht er auf dieser Weise ans Geld zu kommen aber nicht mit mir.

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*