Gerichtlicher Mahnbescheid von Puaka Video Production GmbH?

Derzeit werden wohl Mahnbescheide der Puaka Video Production GmbH verschickt. Gerichtliche Mahnbescheide stellen noch keine Klage dar, sondern lediglich ein Weg, unstreitige Ansprüche schnell zur Vollstreckung zu bringen. Jeder kann bei Gericht einen solchen Bescheid beantragen, ohne dass eine juristische Prüfung der Forderung erfolgt. Das heißt, dass man bei jedem gerichtlichen Mahnbescheid, der einem zugeht immer selbst prüfen sollte, ob dies begründet geschehen ist. Es gibt Fälle, in denen diese Schreiben unbegründeterweise beantragt und dann verschickt werden, um auf die Gutgläubigkeit der Empfänger abzustellen, die massenhaft in Panik zahlen, ohne nachzufragen. Dieses System funktioniert sogar so gut, dass es immer wieder versucht und erfolgreich durchgeführt wird. Niemand sollte Angst bekommen, wenn ein solches Schreiben ihn erreicht. Begehen Sie nicht den Fehler, aus Panik zu zahlen. Hiervon raten wir dringend ab!

Sollten Sie einen gerichtlichen Mahnbescheid der Puaka Video Production GmbH erhalten haben, können Sie uns kostenlos anrufen und sich in einer unverbindlichen Erstberatung Informationen einholen und Ihren Fall schildern. Grundsätzlich wird gegen einen solchen Bescheid der Widerspruch eingelegt. Sollte dies unterbleiben, muss die Gegenseite erst einen Vollstreckungsbescheid beantragen. Gerne informieren wir Sie über die Rechtsmöglichkeiten in dieser Sache.

Fragen Sie uns!

Rechtsanwalt Thomas Feil

Lohnt sich die Einschaltung eines Anwaltes zur Abwehr einer Abmahnung wegen Filesharing?

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*