Filesharing Schadensersatz

Lesezeit: ca. 4 Minuten

Abmahnung erhalten Anwalt Kanzlei Hannover Rechtsberatung was tunDer Schadensersatz bei Filesharingfällen ist ein wichtiges Thema, denn daran bemisst sich auch die geforderte Summe und etwaige Gerichts- und Verfahrenskosten. Unsere Mandanten stellen oft die Frage, wie viel Schadensersatz für ein Musikalbum, einen Film oder eine TV-Serie gefordert wird und wie hoch dieser im Endeffekt tatsächlich einzuschätzen ist. Falls Sie eine urheberrechtliche Abmahnung wegen Filesharing erhalten haben, können Sie unsere Kanzlei für Urheberrecht und IT-Recht kontaktieren – im Rahmen einer kostenlosen Erstberatung geben wir Ihnen wichtige Informationen an die Hand. Wenn Sie sich professionell gegen die Abmahnung verteidigen wollen, können Sie uns anschließend beauftragen.

Schadensersatz als Lizenzanalogie

Die Abmahnkanzleien schreiben seitensweise juristische Fachsprache, wenn es darum geht, Schadensersatzansprüche außergerichtlich für ihre Auftraggeber durchzusetzen. Je juristischer der Abmahnbrief formuliert ist, desto eher fühlen sich die Betroffenen unter Druck gesetzt und zahlen einfach. Nicht umsonst werden auch unzählige Urteile zitiert, die scheinbar die eigene Abmahnposition untermauern. Hier ist Vorsicht geboten. Beim Schadensersatz scheiden sich die Geister und besonders die Richter – über die Höhe des Schadensersatzes bei Film, Album oder TV-Serie lässt sich vortrefflich streiten.

Grundsätzlich bestimmen die meisten Rechteinhaber, die sich wegen Filesharings in ihren Urheberrechten verletzt sehen, die Höhe des Schadensersatzes nach der sogenannten Lizenzanalogie. Dabei stellen sie den Betrag dar, der gezahlt werden müsste, wenn der angebliche Rechtsverletzer eine Lizenz legal erworben hätte. Aber aufgepasst: es geht nicht um die Höhe der Summe, die für den Kauf einer CD oder einer DVD fällig wäre, denn beim Filesharing geht es um das öffentliche Zugänglichmachen im Internet. Daher ist der Schadensersatz, der gefordert wird, ungleich höher als das, was die meisten Leute annehmen würden.

Die Lizenzanalogie als Möglichkeit zur Schadensersatzbestimmung ist oft nicht genau und bedarf letzten Endes eines Richters, der den Schadensersatz gemäß der Lizenzanalogie aus dem Urheberrecht schätzt. Dabei kommt es insbesondere darauf an, um welche Art Werk es sich handelt. Ein Film ist höher anzusetzen als eine Episode einer TV-Serie, diese wiederum höher als ein Titel eines Musikalbums.

Schadensersatz für einen Film beim Filesharing

Oft werden beim Filesharing ganze Filme getauscht und öffentlich zugänglich gemacht. Dann sehen die Rechteinhaber ihre Urheberrechte oder Nutzungsrechte verletzt und fordern teilweise horrende Summen. Dabei schwanken die Abmahnkanzleien zwischen beträgen von 300-600 Euro pro Film, manchmal sogar mehr. In einem Gerichtsverfahren wird die Höhe des Schadensersatzes beim Filesharing im Falle eines Films jedenfalls zum Streitpunkt. Viele Richter sehen die Forderungen der Abmahnkanzleien als zu hoch an und reduzieren die Schadensersatzansprüche. Manche Gerichte folgen den Abmahnern allerdings und nehmen tatsächlich sehr hohe Schadensersatzfordeurngen an.

Rechtsanwalt Beratung Kanzlei Hannover

Ihr Ansprechpartner
Rechtsanwalt Thomas Feil

Schadensersatz für TV-Serie (Episode)

Eine TV-Serie wiederum besteht aus verschiedenen Episoden. Wenn nur eine einzige Episode im Filesharing geteilt und öffentlich zugänglich gemacht wurde, muss nach dem logischen Menschenverstand die Schadensersatzforderung geringer sein als beim Film. Denn eine TV-Episode kostet in der Produktion als Serie sicher nicht so viel, wie ein ganzer Film. Wer allerdings mehrere TV-Episoden beim Filesharing verbreitet, muss für jede Episode der Serie eigens einen Schadensersatzanspruch zahlen, falls es zu einem Urteil kommt, welches eine Verletzung des Urheberrechts annimmt. Es kann durchaus Sinn machen, bei einer großen Anzahl von Werken einer TV-Serie einen Vergleich mit dem Rechteinhaber abzuschließen. Dies muss im Einzelfall geprüft werden.

Schadensersatz für ein Musikalbum (Titel)

Beim Filesharing werden oft Musikalben geladen, oder aber einzelne Musiktitel. Es kommt jedoch sehr drauf an, wie hoch der Schadensersatz ausfällt, ob ein ganzes Album oder nur ein Titel davon geladen und verbreitet werden. Es gibt Gerichte, die für einen einzigen Musiktitel nur geringe zweistellige Eurobeträge als Schadensersatz angenommen haben. Andere Richter sehen dies unter Gesichtspunkten des Urheberrechts weitaus kritischer und gehen auf hohe zweistellige Beträge. Ganze Musikalben sind wiederum selten für zweistellige Schadensersatzbeiträge zu haben, hier geht es oft in die hunderte Euros.

Höhe des Schadensersatzes beim Filesharing – sehr unterschiedlich!

Die Höhe des Schadensersatzes hängt also davon ab, welche Art von Werk aus dem Urheberrecht öffentlich zugänglich gemacht wurde. Hier ist allerdings nicht Schluss mit der juristischen Bewertung, denn es muss auch berücksichtigt werden, ob das Werk nur fragmentarisch oder ganz zur Verfügung gestellt wurde. Auch kann es eine Rolle spielen, ob das Werk lediglich für eine logische Sekunde dem Internet öffentlich zugänglich gemacht wurde, oder aber über mehrere Tage oder Wochen hinweg. Der Schadensersatz muss also der Höhe nach letztendlich vom Richter festgelegt werden. Hier braucht es einen guten Anwalt für Urheberrecht, der juristisch sicher argumentiert und aufzeigt, dass die Forderungen der Gegenseite überhöht sind.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 10 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,90 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien



Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen