E-Mail-Werbung ohne Einwilligung

Die E-Mail-Werbung stellt eine beliebte Marketing-Maßnahme im Online-Handel dar. Allerdings muss man sich an gesetzliche Rahmenbedingungen halten, um negative Konsequenzen zu vermeiden. Grundsätzlich darf Werbung per e-Mail nur bei Vorliegen einer Einwilligung oder der Ausnahmeregelung des § 7 Abs. 3 UWG verschickt werden, sonst drohen teure Abmahnungen. Bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung wird in solchen Fällen übrigens der Streitwert mit 6.000,00 Euro beziffert (, Beschluss v. 20.05.2009 – Az.: I ZR 218/07; , Beschluss v. 04.03.2011 – Az.: 3 C 322/11; , Anerkenntnisurteil v. 28.07.2011 – Az.: 6 O 87/11). 

 

 

 

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*