Abmahnungen Kanzlei Schutt Waetke

Wir erleben mal wieder die Strategie der Kanzlei , mit neuen höheren Forderungen Druck auf Betroffene auszuüben. Aktuell werden wieder Schreiben übersandt, mit denen dann insgesamt ein Betrag in Höhe von € 1.393,80 geltend gemacht wird. Dieser setzt sich zusammen aus Anwaltsgebühren in Höhe von € 755,80 und Schadensersatzansprüchen in Höhe von € 638,00. Allerdings scheint nach den uns vorliegenden Unterlagen der Schadensersatz zu variieren, so dass durchaus andere Beträge jenseits der € 1.000,00-Marke gefordert werden.

Leider enthalten die Schreiben außer erhöhten Forderungen keine weiteren rechtlichen Informationen, die es den Betroffenen ermöglichen, zu prüfen, ob tatsächlich eine Urheberrechtsverletzung begangen wurde.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen