Abmahnung durch rka Rechtsanwälte – Computerspiel „Metro Last Light“

Das Metro Last Light ist Gegenstand von urheberrechtlichen Abmahnungen der Rechtsanwälte aus Hamburg. Die Abmahnungen werden für die Firma Koch Media GmbH aus Österreich verschickt. Nach den Ausführungen der Firma Koch Media GmbH ist das „Metro Last Light“ seit Mai 2013 auf dem Markt. Die Nutzungs- und Vertriebsrechte an dem sollen Januar 2013 von der Firma THQ, Inc im Zuge eines Insolvenzverfahrens erworben worden sein.

Die angeblichen Verstöße stellen nach Darstellung der Kanzlei rka Rechtsanwälte eine Urheberrechtsverletzung nach § 97, 69c, 19 a UrhG dar.

Von Betroffenen wird die Abgabe einer Unterlassungserklärung und die Zahlung eines Schadensersatzbetrages gefordert. Als Pauschalbetrag wird eine Summe von 800,00 Euro angeboten. Auch wird bereits in der Abmahnung signalisiert, dass Ratenzahlungswünsche möglich sind.

Wir raten davon ab, ohne rechtliche Prüfung die der Abmahnung beigefügte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung zu unterzeichnen. Aus unserer Sicht ist zu klären, ob der Anschlussinhaber selber als Täter in Frage kommt oder für die betroffene vorgeworfene Urheberrechtsverletzung nicht verantwortlich ist.

Gern können Sie unsere kostenlose Hotline unter 0800/100 41 04 nutzen.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*