Abmahnung des Verbandes zum Schutz geistigen Eigentums im Internet (VSGE) durch Kanzlei Lutz Schröder

Rechtsanwalt Schröder aus Kiel verschickt urheberrechtliche Abmahnungen für den Verband zum Schutz geistigen Eigentums im Internet (VSGE). Dieser Verband betreibt unter der Internetseite Bilderdiebstahl.de ein Geschäftsmodell, um nicht völlig uneigennützig Rechte von Urhebern, insbesondere von Fotografen durchzusetzen. Es wird zwischen dem jeweiligen Rechteinhaber und dem Verband zum Schutz geistigen Eigentums im Internet Abtretungsverträge unterzeichnet. Der Rechteinhaber erhält für die Abtretung der Schadensersatzansprüche eine pauschale Zahlung in Höhe von 50,00 € brutto. Diese Zahlung ist unabhängig von einer weiteren Rechtsdurchsetzung. Dann wird der Verband mit Rechtsanwalt Lutz Schröder tätig.  

Betroffene erhalten eine urheberrechtliche Abmahnung, die zum einen Schadensersatzansprüche auf Basis der Lizenzanalogie geltend macht, zum anderen werden Anwaltsgebühren auf Basis eines Gegenstandswertes von über 6.000,00 € gefordert.  

So addieren sich die Forderungen schnell auf einen Betrag von über 1.000,00 €. 

Der Schadensersatz wird auf Basis der MFM-Tabelle der Mittelstandsgemeinschaft Fotomarketing berechnet. Für eine unterlassene Urhebernennung erfolgt ein 100%iger Aufschlag, für eine Verwendung der Fotos zu Werbezwecken ein weiterer Aufschlag von 50%.  

Bei einer uns aktuell vorliegenden Abmahnung hatte der Fotograf, so die Behauptung der Kanzlei Lutz Schröder, das Foto auf der Plattform Flickr.com eingestellt und als Lizenzbedingung auf die Creative Commons license verwiesen. Eine Veröffentlichung solcher Fotos bedarf einen Link zur Creative Commons license. Weiterhin muss der Urheber des Fotos angegeben sein.  

Wenn Sie eine Abmahnung der Kanzlei Lutz Schröder erhalten haben, sollten Sie sich auf jeden Fall rechtlich beraten lassen. Unter anderem ist zu prüfen, ob die Abmahnung die gesetzlichen Voraussetzungen nach § 97a UrhG einhält. Hier ist immer wieder zu beobachten, dass Abmahnungen die vom Gesetz vorgesehenen Anforderungen nicht einhalten. Zum anderen ist im Detail zu prüfen, ob die Schadensersatzforderungen in der geltend gemachten Höhe tatsächlich berechtigt sind. 

Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung bei der Abwehr urheberrechtlicher Abmahnungen. Wir beraten Sie gern bundesweit.

 

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,50 von 5
Loading...
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*