Abmahnung der Bose GmbH (durch die Kanzlei SJ Berwin)

Uns erreichen Anfragen von Mandanten, die sich einer markenrechtlichen Abmahnung durch die Bose GmbH ausgesetzt sehen, abgeschickt von den Rechtsanwälten der SJ Berwin Wirtschaftskanzlei. Hierbei geht es um die Einfuhr von Kopfhörern, die unsere Mandantschaft laut Gegenseite als Plagiate verkauft, an deren Originalen die Markenrechte allerdings der abmahnenden Firma zustehen. Weil es sich um das Markenrecht handelt, ist der Gegenstandswert mit 100.000 EURO hoch bemessen, was auch die Höhe der von der Gegenseite geltend gemachten Forderung, nämlich 1780,20 EURO zustande kommen lässt. Neben dieser Zahlung wird auch die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung gefordert.

SJ Berwin – wer ist das?

Laut eigener Webpräsenz der Wirtschaftskanzlei bearbeiten die dort tätigen Rechtsanwälte die Felder des Arbeitsrechts, Commerce & Technology, Finanzrecht, Steuerrecht und mehr. Laut Wikipedia verfügt die Kanzlei weltweit über 160 Partner – es handelt sich also um eine seriöse Vereinigung von Juristen, nicht um Abzocke oder einen fake. Dabei ist zu beachten, dass die Anwälte der SJ Berwin nur für ihren Auftraggeber, der Bose GmbH tätig werden, denn die originären Markenrechte stehen nur der jeweiligen Firma zu, die sich die Kennzeichen rechtlich hat schützen lassen. Eine Anwaltskanzlei ist jedoch behilflich bei der Durchsetzung der Markenrechte, meistens im Wege einer Abmahnung oder eines Gerichtsverfahrens. Dabei darf davon ausgegangen werden, dass markenrechtliche Abmahnungen nicht so lapidar ausgesprochen werden wie etwa urheberrechtliche Abmahnungen für das Filesharing – aufgrund der hohen Gegenstandswerte in markenrechtlichen Auseinandersetzungen sind meist auf beiden Seiten Profis am Werke – hier sollten sich Betroffene also nicht auf Blogs und Foren verlassen, sondern sich direkt juristische Fachberatung zuziehen. Nur so kann eine Eskalation der Kosten verhindert werden und die Sache rechtlich sicher aus der Welt geschafft werden.

Bose GmbH

Der Auftraggeber hinter der Abmahnung von SJ Berwin ist die genannte Firma, die u.a. Audio Produkte und Headphones anbietet. Scheinbar sind für die jeweiligen Produkte auch die Markenrechte registriert worden, sowohl deutschlandweit als auch im Wege der Gemeinschaftsmarke – so kann umfassend sichergestellt werden, dass keine Plagiate im Umlauf sind. Und genau diesen Vorwurf macht die Bose GmbH in der Abmahnung den Betroffenen eines solchen Schreibens – dabei sollte unbedingt geprüft werden, ob der von der Gegenseite behauptete Sachverhalt wirklich zutrifft, denn dafür müsste der Abgemahnte überhaupt im markenrechtlichen Sinne “geschäftlichen Verkehr” betreiben. Auch sollte geprüft werden, ob die verkauften Waren wirklich Plagiate sind. Grundsätzlich ist aber auch die Bose GmbH eine seriöse Firma, sodass hier scheinbar keine Abzocke oder fake vorliegt.

Abmahnung von SJ Berwin erhalten – was nun?

Wie bei jeder Abmahnung empfiehlt es sich, die im Schreiben angegebene Frist zu beachten und in dieser vorgegebenen Zeit zu reagieren. Allerdings nicht durch Panik, sondern durch Wohlüberlegung – also nicht sofort zahlen, und nicht sofort die Unterlassungserklärung abgeben. Denn damit binden Sie sich womöglich lebenslänglich und es werden bei erneutem Markenrechtsverstoß hohe Vertragsstrafen fällig – dann hilft auch kein Anwalt mehr weiter. Gerne können Sie uns kostenlos anrufen und sich eine Ersteinschätzung der Situation einholen – auf Wunsch prüfen wir auch die Begründetheit der Abmahnung von SJ Berwin und helfen Ihnen bei der Abwehr der Forderung der Bose GmbH.

 

 

Lohnt sich die Einschaltung eines Anwaltes zur Abwehr einer Abmahnung wegen Filesharing?

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*