Abmahnung C-Law GbR für Savoy Film GmbH – Saw Butchery

Die Anwaltskanzlei c Law GbR ist beauftragt, Internetanschlussinhaber im Auftrag der GmbH wegen angeblicher IMG_0082Urheberrechtsverletzungen an dem Film “Saw Butchery” abzumahnen. Insbesondere wird den Abgemahnten vorgeworfen, sie hätten den zuvor genannten Film in einer anderen Usern zum Download angeboten.

Wie wird abgemahnt? 

Zum einen fordert die Kanzlei die Internetanschlussinhaber zur Leistung einer Vergleichspauschale auf, die die begangene Rechtsverletzung abgelten solle. Enthalten sind die verursachten Rechtsanwaltskosten. Weiterhin wird die Abgabe einer Unterlassungserklärung von den Adressaten verlangt. Mit einer solchen Unterlassungserklärung versprechen diese zukünftig keine Rechtsverletzungen mehr gegenüber der Savoy Film GmbH zu begehen.

Unterlassungserklärung nicht vorschnell unterschreiben!

Zunächst einmal müssen Sie Ruhe bewahren, wenn ein solcher Brief Sie erreicht. Auf den ersten Blick wirken diese anwaltlichen Abmahnschreiben immer bedrohlich. Eine Unterlassungserklärung hat optisch einen offiziellen Charakter, sodass man sich unabhängig davon, ob man tatsächlich eine Rechtsverletzung begangen hat, schuldig fühlt.

Suchen Sie sich zunächst rechtlichen Beistand! Hier bietet sich der Fachanwalt für IT-Recht an, da er neben dem materiellen Recht auch gute Kenntnisse der Informationstechnologie hat. Als Erstes wird der Anwalt prüfen, ob Sie tatsächlich der laut Abmahnschreiben richtige Anschlussinhaber sind. Weiterhin wird zu klären sein, ob die Möglichkeit besteht, dass ein Familienmitglied oder eine andere Person Ihren Anschluss nutzt. Sofern eine andere Person die Rechtsverletzung begangen hat, bleibt zu prüfen, ob Sie als Störer (durch das Stellen der Internetverbindung) in Haftung genommen werden können.

Abmahnungen häufig zu hoch angesetzt!

Sollten Sie tatsächlich die Rechtsverletzung nachweislich begangen haben, bietet sich auch die Prüfung an, ob der im Abmahnschreiben eingeforderte Vergleichsbetrag nicht zu hoch ist. Viele Abmahnkanzleien setzen diesen Betrag sehr hoch an, da ihnen die Stresssituation der einzelnen Person bei einem solchen Schreiben bekannt ist. Viele Menschen, die von Abmahnungen betroffen sind, überweisen den Betrag, um weiteren Ärger zu vermeiden. Der Anwalt hat die Möglichkeit die Summe zu prüfen und, sofern Sie unverhältnismäßig hoch angesetzt ist, einen Gegenvorschlag anzubringen.

Wie Sie sehen, ist es sehr wichtig, dass Sie als Betroffener nicht ohne Weiteres eine Unterlassungserklärung voreilig abgeben. Behalten Sie Ruhe und machen einen Termin mit einem Anwalt. Dieser wird Ihnen die Sachlage und das weitere Vorgehen erläutern.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen