Abmahnung der Fabelhaft Werkzeug UG

Wurden Sie von der Fabelhaft Werkzeug UG in markenrechtlicher Hinsicht abgemahnt? Dann schicken Sie uns die Abmahnung unverbindlich digital zu. Unsere Kanzlei hilft seit Jahren Mandanten dabei, sich gegen eine Abmahnung zur Wehr zu setzen und sich rechtlich sicher in dieser Situation zu verhalten. Im Internet wird über eine Abmahnung der Fabelhaft Werkzeug UG berichtet. Scheinbar geht es um die Wortmarke “INBUS”. Wir zeigen auf, wie es zu einem solchen Abmahnschreiben kommen kann und was zu tun ist.

INBUS als Wortmarke – Grund zur Abmahnung?

Laut dem verlinkten Internetbericht wird die Wortmarke “INBUS” durch Fabelhaft Werkzeug UG abgemahnt. Im Register des Deutschen Patent- und Markenamts (DPMA) kann eingesehen werden, dass die Wortmarke INBUS tatsächlich zugunsten der Fabelhaft Werkzeug UG eingetragen ist. Sogar eine EU-weite Markeneintragung ist erfolgt. Es ist wichtig zu verstehen, dass das Markenrecht ein Wort nicht generell schützt, sondern immer in Bezug auf die Waren- und Dienstleistungsklassen, für welche die Wortmarke eingetragen wurde. Und auch dann nur “im geschäftlichen Verkehr”. Scheinbar geht es in der Abmahnung von Fabelhaft Werkzeug UG darum, dass Schrauben verkauft wurden, die als “INBUS” bezeichnet wurden. Wer keine Lizenz vorweisen kann und die Markenrechte an INBUS verletzt, indem er dieses Kennzeichen für den Verkauf seiner Schrauben nutzt, muss mit einer solchen Abmahnung durch Fabelhaft Werkzeug UG rechnen.

Fabelhaft Werkzeug UG – Markeninhaberin?

Das Markenrecht verbietet nicht per se die Nutzung von eingetragenen Wortmarken, sondern die Markeninhaber selbst können entscheiden, inwiefern sie eine etwaige Verletzung ahnden oder nicht. Die Fabelhaft Werkzeug UG muss keine Abmahnung schicken, darf dies aber, soweit sie ihre Markenrechte verletzt sieht. Die Markeninhaber versuchen unserer Erfahrung nach einerseits die unbefugte Benutzung der eingetragenen Marke zu unterbinden (Unterlassungsanspruch), als auch Auskunft darüber zu erhalten, inwieweit die Marke noch anderweitig genutzt wird (Auskunftsanspruch). Hinzu kommt meistens die Forderung, eine gewisse Geldsumme zu zahlen (Schadensersatz, fiktive Lizenzkosten oder Abmahnkosten). Unserer Erfahrung nach geht es bei markenrechtlichen Abmahnungen häufig um Geldsummen im Bereich von 1000 bis 2000 Euro, je nach Einzelfall. Es kann aber auch deutlich teurer werden, wenn etwa mehrere Marken verletzt worden sind, oder aber durch die Markenverletzung erhebliche Gewinne erzielt wurden.

Rechtlich sicher reagieren

Wir empfehlen jedem Betroffenen einer Abmahnung durch Fabelhaft Werkzeug UG, keinen eigenständigen Kontakt mit dieser Markenrechtsinhaberin aufzunehmen, ohne mit einem Rechtsanwalt gesprochen zu haben. Es kann passieren, dass Sie der Gegenseite unbewusst wichtige Informationen mitteilen, die letztlich gegen Sie verwendet werden könnten.

Eine pauschale Handlungsempfehlung können wir nicht aussprechen. Es kommt sehr darauf an, wie Ihr Fall gelagert ist. Wenn Sie tatsächlich Markenrechte der Fabelhaft Werkzeug UG verletzt haben, muss Ziel sein, die geltend gemachten Ansprüche zu erfüllen, aber nicht mehr zu zahlen oder zu unterschreiben, als rechtlich tatsächlich nötig ist. Hier besteht die Möglichkeit, sich mittels eines guten Rechtsanwalts mit der Gegenseite vielleicht weitaus günstiger zu einigen. Wenn Sie allerdings gar keine Markenrechte verletzt haben, sollte die Abmahnung vollumfänglich abgewehrt werden.

Uns können Sie die Abmahnung digital zuschicken, sodass wir unverzüglich überprüfen können, was man Ihnen vorwirft. Teilen Sie uns bitte mit, wie Ihr Fall genau liegt, sodass wir alle Informationen für eine rechtliche Überprüfung nutzen können. Auf Wunsch werden wir Ihnen dabei helfen, rechtlich sicher und kaufmännisch sinnvoll in dieser Abmahnsituation zu reagieren.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,75 von 5
Loading...
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*