Abmahnung von Greyhills Rechtsanwälte erhalten?

Abmahnung erhalten Anwalt Kanzlei Hannover Rechtsberatung was tunEine markenrechtliche Abmahnung verursacht hohe Kosten, da die Streitwerte grundsätzlich hoch angesetzt sind. dadurch entstehen auch die von der Abmahnseite geforderten sehr hohen Anwaltskosten als Abmahnkosten. Wer ein solches Schreiben (beispielsweise von den Greyhills Rechtsanwälten) erhalten hat, sollte überprüfen lassen, ob überhaupt eine Markenrechtsverletzung stattgefunden hat, wenn ja, wie schwerwiegend diese tatsächlich war und ob die geforderten Zahlungsansprüche der Höhe nach gerechtfertigt sind. Falls gar keine Rechtsverletzung stattgefunden hat, muss selbstverständlich weder die Unterlassungserklärung unterzeichnet, noch der Zahlungsaufforderung nachgekommen werden.

Die Kanzlei Greyhills verschickt markenrechtliche Abmahnungen für verschiedene Markeninhaber – wer Betroffener einer solchen Abmahnung ist, sollte sich den folgenden Text durchlesen und dann fristgerecht handeln!

Markenrechtsverletzung als Abmahngrund?

Markenrecht bedeutet Kennzeichenrecht – wer beispielsweise den Firmennamen als Wortmarke eingetragen hat, verfügt über Ausschließlichkeitsrechte bei der geschäftlichen Nutzung dieses Wortes. Eine Markenrechtsverletzung, die Grund zur Abmahnung sein kann, liegt dann vor, wenn ein unbefugter Dritter ohne Einwilligung oder ohne Lizenz die Marke nutzt. Dies kann auch online beim Verkauf von Markenartikeln geschehen, oder ganz absichtlich bei der Herstellung von Plagiaten. Neben dem Markenrecht treten häufig auch noch wettbewerbsrechtliche Rechtsverstöße hinzu, die auch abgemahnt werden können – oft auch von der gleichen Kanzlei. Die Rechtsanwälte von Greyhills sind Verfasser von markenrechtlichen Abmahnungen, die wegen einer Rechtsverletzung verschickt werden.

Was wollen die Greyhills Rechtsanwälte?

In einer markenrechtlichen Abmahnung wird zunächst eine Unterlassungserklärung mitgeschickt, die unterzeichnet werden soll. Dadurch verpflichtet sich der Unterzeichner, in Zukunft solche Markenrechtsverstöße zu unterlassen und bei wiederholtem Verstoß eine Vertragsstrafe zu zahlen. Die Vertragsstrafe liegt nicht selten im vierstelligen Eurobereich, sollte also sehr ernst genommen werden. Zusätzlich zum Unterlassungsanspruch machen die Abmahnkanzleien auch noch Abmahnkosten geltend, also die Kosten, die für die Beauftragung eines Anwalts wegen einer Markenrechtsverletzung entstanden sind. Bei markenrechtlichen Abmahnungen sind diese Abmahnkosten aufgrund der hoch angesetzten Streitwerte relativ hoch. Viele Betroffene einer solchen Abmahnung sind daher geschockt und wissen nicht, wie sie sich verhalten sollen.

Die Kanzlei Greyhills ist international als Markenrechtskanzlei tätig und wird bei Abmahnungen für ihre Auftraggeber juristisch aktiv. Die Auftraggeber sind hierbei die Markeninhaber, die entweder selbst oder durch eine Markenüberwachung von einer angeblichen Rechtsverletzung erfahren haben und diese über die Rechtsanwälte Greyhills abmahnen lassen. Laut eigener Website sind die Anwälte dieser Kanzlei auf Marken, Wettbewerb und Medien spezialisiert. Ein Blick auf die Anwaltsseite der Kanzlei zeigt, dass mehrere Anwälte tätig sind.

Greyhills hat mich abgemahnt – was tun?

Rechtsanwalt Beratung Kanzlei Hannover

Ihr Ansprechpartner
Rechtsanwalt Thomas Feil

Wer eine markenrechtliche Abmahnung von Greyhills erhalten hat, sollte Folgendes beachten. Keinesfalls sollte eigenständig Kontakt mit der Gegenseite aufgenommen werden – also keine Erklärungsversuche, keine Entschuldigungen, keine Beleidigungen und keine anderen Ausfälle! Allerdings muss die Frist beachtet werden, die man Ihnen gesetzt hat. Wer die Frist ohne Reaktion verstreichen lässt, muss mit einer Klage von der Gegenseite rechnen – und dann kann es richtig teuer werden. Unterzeichnen Sie nicht die Unterlassungserklärung, die mitgeschickt wurde, und leisten Sie auch nicht Zahlung, nur um “Ruhe zu haben”. Lassen Sie von einem auf Markenrecht und Wettbewerbsrecht spezialisierten Anwalt überprüfen, ob die Forderungen von den Greyhills Rechtsanwälten rechtens sind, und falls nein, wie man sich dagegen wehren kann. Daher gilt als Zusammenfassung:

  • Keinen eigenen Kontakt mit Greyhills aufnehmen!
  • Frist der Abmahnung beachten!
  • Selbst einen Anwalt für Markenrecht und Wettbewerbsrecht einschalten!

 

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 11 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,91 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen