Abmahnung JBB Rechtsanwälte für Sky Deutschland

Die Fernsehen GmbH & Co. KG lässt durch die JBB Rechtsanwälte Abmahnungen wegen Ausstrahlung des Sportsenders Sport1 verschicken.

Sky in der Gaststätte als Abmahngrund?

Die Wiedergabe von Fußballspielen, die von der Sky Deutschland GmbH & Co.KG veröffentlicht werden, sind immer wieder Gegenstand von Abmahnungen. Dabei geht es zumeist um nicht genehmigte Ausstrahlungen von Live-Übertragungen aus der 1. oder 2. Bundesliga. Der Vorwurf lautet, dass innerhalb einer Gaststätte ohne die erforderlichen Nutzungsrechte () die Fußballspiele gezeigt wurden.

In den Abmahnungen wird ausgeführt, dass die Sky Deutschland Fernseh GmbH & Co KG die exklusiven Rechte zur Vorführung, sowie der öffentlichen Wiedergabe für die Spielzeit 2013/2014 bis 2016/2017 hat. Das entsprechende Basissignal werde von der Sportcast GmbH, einer Tochtergesellschaft der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH produziert.

Zumeist wird von den Betroffenen ein pauschaler Schadensersatz gefordert. Dieser liegt teilweise bei 2.900,00 EUR und wird als „Vergleichsbetrag“ bezeichnet. Erfolgt keine fristgerechte Zahlung, sollen ggf. weitere Ansprüche geltend gemacht werden. Wird ein Abonnementvertrag abgeschlossen, kann die zweite Teilzahlungsrate in Höhe von 1.500,00 EUR entfallen.

Weiterhin wird die Abgabe einer Unterlassungserklärung gefordert. Dem Schreiben liegt eine vorformulierte Unterlassungserklärung mit einer Vertragsstrafenregelung in Höhe von 5.001,00 EUR bei.

Auf keinen Fall sollte vorschnell gezahlt und unterschrieben werden.

Was ist zu tun bei einer Abmahnung von Sky?

Nach unseren Erfahrungen verfolgt die Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG die Ansprüche konsequent. Erfolgt keine Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung werden Anträge auf Erlass einer einstweiligen Verfügung stellt. Dies kann zu weiteren und höheren Kosten führen. Daher sollte im Rahmen einer anwaltlichen Beratung diskutiert werden, ob eine modifizierte strafbewehrte Unterlassungserklärung abgegeben werden kann. Die weitere Vorgehensweise hat nicht nur eine juristische, sondern immer auch eine kaufmännische Dimension.

Wenn nachweislich keine illegale Ausstrahlung von Fußballspielen oder anderen Sportübertragungen erfolgte, sollten die geltend gemachten Ansprüche konsequent zurückgewiesen werden.

Üblicherweise werden Verstöße durch Kontrolleure festgestellt, die unterwegs sind und unmittelbar vor Ort prüfen, was man sehen kann. Aufgrund der protokollierten Aussagen kann die Verteidigung schwierig werden. In gerichtlichen Verfahren wird dann häufig eine eidesstattliche Versicherung des Kontrolleurs vorgelegt, der bei seinem testbesuch beispielsweise mit eigenen Augen das SKY-Logo auf dem Bildschirm gesehen haben will. Bei Zeugenaussagen zeigt sich in gerichtlichen Verfahren, dass durch die Aussagen der Kontrolleure nicht immer alles zu belegen ist. Trotz einer hoher Zahl von Kontrollen wird teilweise behauptet, dass jeder einzelne Fall auch nach langer Zeit noch präsent sei!?

Nach einem Artikel im Internet, dessen Richtigkeit wir nicht überprüfen können, erhält der Kontrolleur pro aufgespürtem „Schwarzseher“ eine Provision von 280 EUR („Lukratives Angebot: Sky sucht Kontrolleure, die Schwarzseher aufspüren“, vom 30.08.2010, abrufbar: http://www.basicthinking.de/blog/2010/08/30/lukratives-angebot-sky-sucht-kontrolleure-die-schwarzseher-aufspueren.

Zu prüfen ist rechtlich unter anderem, ob der Abgemahnte und der verantwortliche identisch sind.

Sollten Sie bereits eine , eine Klage, einen Mahnbescheid oder bereits einen der Firma Sky erhalten haben, stehen wir Ihnen bundesweit mit als Anwälte mit Erfahrung im Umgang mit Ansprüchen der Sky Deutschland zur Verfügung. Nutzen Sie unsere kostenlose Hotline unter 0800/1004104.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 7 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,29 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

2 Kommentare zu “Abmahnung JBB Rechtsanwälte für Sky Deutschland
    Schreibe einen Kommentar
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

    *
    *

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen