Bundesweite
Rechtsberatung
0800 / 100 41 04
Anwalt

Kanzlei

Abmahnung Kanzlei Waldorf Frommer für Warner Bros. Entertainment GmbH – Supernatural – Stairway to Heaven

Die Kanzlei Waldorf Frommer mahnt im Auftrag der Warner Bros. Entertainment GmbH angebliche Urheberrechtsverletzungen wegen Filesharing ab. Mit solchen Abmahnungen werden Unterlassungsansprüche sowie Zahlungsansprüche, bestehend aus Schadenersatz und Anwaltskosten, geltend gemacht. In einigen Abmahnschreiben geht es um den Film “Supernatural – Stairway to Heaven”. Wichtige Informationen zum Urheberrecht: https://www.recht-freundlich.de/Urheberrecht Wir beraten bundesweit Betroffene, die eine Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer erhalten haben.  

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3 Bewertung(en), durchschnittlich: 4.00 von 5
Loading...Loading...
Schreibe ein Kommentar

Schreiben von Debcon: Wie gefährlich sind die Mahnschreiben? Was ist zu tun?

Die Debcon GmbH verschickte in der Vergangenheit eine Vielzahl von Mahnschreiben nach Filesharing-Abmahnungen. Und auch aktuell ist Debcon wieder sehr aktiv. Alte Forderungen neu belebt Insbesondere in angeblichen offenen Forderungen aus älteren Filesharing-Fällen werden Betroffene wieder angeschrieben. Dabei zeigte sich Debcon in der Vergangenheit durchaus einfallsreich mit Aussagen wie „Schießen Sie kein Eigentor – senken Sie Ihren Schuldenfaktor-Schreiben“ oder ähnlichen Motivationssprüchen. Gern werden immer wieder einmalige Zahlungsangebote unterbreitet. Neue Zahlungsmodelle von Debcon In aktuellen Schreiben aus August 2014 tauchen neue Einfälle von Debcon auf. Es werden Abgemahnten verschiedene Zahlungsmodelle angeboten. Folgende Varianten gibt es: Debcon Deal (als Einmalzahlung in …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4 Bewertung(en), durchschnittlich: 4.00 von 5
Loading...Loading...
Schreibe ein Kommentar

Mahnungen der Firma Webtains GmbH durch Deutsche Zentral Inkasso

Nach wie vor verschickt die Firma Webtains GmbH über die Deutsche Zentral Inkasso Zahlungsaufforderungen. In den verschiedenen Schreiben, die nacheinander bei Betroffenen eingehen, werden die Formulierungen immer bedrohlicher. Aus den ursprünglich € 96,00 können dann, so in einem uns vorliegenden Mahnschreiben, schnell € 155,52 werden. In der Mahnung der Deutschen Zentral Inkasso heißt es dann, dass bei anhaltendem Zahlungsverzug gerichtlich gegen Betroffene vorgegangen wird. Bewusst werden dann Begriffe, wie „Verurteilung“, gewählt, um bei Betroffenen auch strafrechtliche Assoziationen zu wecken. Wir empfehlen Ihnen anwaltliche Beratung. Nach unserer Einschätzung lässt sich eine unberechtigt geltend gemachte Forderung auf jeden Fall abwehren. Wir bieten diesbezüglich …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...Loading...
Schreibe ein Kommentar